Kunststoffgehäuse
für Medizintechnik

Pekago beliefert Erstausrüster im medizinischen Sektor mit unterschiedlichsten Kunststoffgehäusen. Mit kompaktem Spritzgießen oder TSG stellt Pekago Teile her, die beschichtet oder mit Zusatzstücken ausgestattet werden können.

Medizintechnik

Pekago hat jahrelange Erfahrung mit Kunststoffgehäusen für die Medizintechnik. Wir wissen genau, welche Kunststoffe, Toleranzen, chemische Beständigkeit, flammenhemmende Eigenschaften und Nachbearbeitung erwünscht oder, gemäß den Anforderungen von IEC-60601, erforderlich sind. Pekago beliefert renommierte Unternehmen in Deutschland und den Niederlanden, wie Dräger Medical KgaA, Maquet GmbH und B. Baun AG.

Kunststoffgehäuse für Medizintechnik

Alle Verfahren, die Sie auf unserer Website finden - Spritzguss, TSG, Lackieren und Zusammenbau - benutzen wir für die von uns gelieferten Kunststoffgehäuse. So stellen wir Gehäuse für CT-Scanner, bildgebende Anwendungen, Operationstische und Herzüberwachungsgeräte her. Pekago kann sehr kleine, aber auch sehr große Gehäuse bis zu einer Größe von ca. 1.20 m in Spritzguss- oder TSG-Verfahren anfertigen. Da die Produktionszahlen bei Medizintechnik sich auf einige Dutzend, aber auch auf Zehntausende pro Jahr belaufen können, beraten wir Sie gern über die Verfahren, Werkzeuge und Nacharbeitungen mit dem besten Preis-Leistungsverhältnis.

ISO 13485

Pekago ist ISO-13485 zertifiziert. Dies bedeutet, dass wir (Teile für) medizinische Geräte liefern können, für die diese Norm bezüglich Risikoverringerung für Patienten und Verbraucher erfordert wird. Zertifikat downloaden.

Sind Sie neugierig geworden?

Wir geben Ihnen gerne weitere Informationen über Materialien, Spritzgießen oder ein spezifisches Produkt.

Nehmen Sie Kontakt zu uns auf.

Scroll to top